6. Internationales Treffen 2009 - fun-bike.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

6. Internationales Treffen 2009

Urlaub > BT1100 Treffen

Vom 11. - 14.06.2009 fand das 6.Internationale Bulldog-Treffen in Hittisau / Vorarlberg / Österreich statt

Donnerstag 11.06.2009
Am Donnerstag (Fronleichnam) packten wir unsere Motorräder und begaben uns wegen des schlechten Wetters auf die Autobahn, Richtung Süden. Die ersten 100 km musste es natürlich Regnen. Danach hatten wir aber außer ein paar Tropfen keinen nennenswerten Niederschlag. Nur der Wind war sehr heftig und wir hatten einige Mal ganz gut mit Seitenwind zu kämpfen. Aber die Fahrt war insgesamt durch den Wind nicht angenehm. Nach 7 Stunden Fahrt mit Pause die A7 runter bis zum Allgäuer Dreieck und dort auf die A980 bis zum Ende auf die B12 und dann Landstrasse nach Hittisau. Dort trafen wir Wolf der uns mit zum Hotel auf 1300m nahm. Das Almhotel Hochhäderich liegt völlig alleine auf einer wunderschönen Hochebene mit anschließendem Skigebiet.


Als wir ankamen waren natürlich schon viele Bulldogfahrer eingetroffen und wir mussten erst alle begrüßen bevor wir überhaupt ans einchecken denken konnten. Wir waren im Gästehaus gegenüber des Hotels untergebracht und freuten uns über die schönen großen Zimmer. Den Abend verbrachten wir zum Teil draußen zum Mopped angucken und drinnen zum Aufwärmen und Klönen. Der größte Teil war wegen des Feiertages schon angereist.



Freitag 12.06.2009
Nach einem ausgiebigen Frühstück testeten wir zu viert die morgige Mädelstour. Die führte uns zurück nach Deutschland durch das Balderschwanger Tal nach Sonthofen. Die B308 über das Oberjoch und rechts ab wieder nach Österreich ins Tannheimertal. Am Haldensee machten wir unsere Mittagspause in einem kleinen Imbiss auf einer Sonnenterasse mit schönem Blick auf den Haldensee. In Weißenbach an der Lech bogen wir auf die B198 Richtung Reutte, die wir aber einige Meter weiter sofort verließen um auf einer kleinen Landtrasse Richtung Engpass zu fahren. Dieser liegt auf der B179 der wir einige Kilometer folgten Richtung Fernpass. In Bichelbach bogen wir ins Namlostal ab. Ein Traum für jeden Biker. Einige Kehren aber hauptsächlich schöne geschwungene Kurven. Der Rückweg über die B198 war außer dem Hochtannbergpass (1675m) nichts besonderes. In Egg verließen wir die Bundesstrasse und fuhren über eine kleine Landstrasse wieder Richtung Hittisau. Die offizielle Begrüßung durch unseren Admin Jörg fand im Speisesaal vom Hotel statt. Der Rest des Abends wurde wieder bei den Motorrädern verbracht und mit einigen ausgiebigen Gesprächen.


Samstag 13.06.2009
Nach einem schönen gemütlichen Frühstück trennten wir uns. Ich durfte die Mädelstour führen die wir ja einen Tag zuvor erkundet hatten. Wir waren 4 Mädels und unterwegs sammelten wir doch glatt zwei Bulldogtreiber ein, die dann mit uns weiterfuhren. Viel Spaß und Gelächter gab es auf dieser Tour, die wir gegen 16.30 Uhr am Hotel beendeten.


Bernd schloß sich einer kleinen Gruppe an. Der Weg führte sie über die Faschinastrasse zum Furkajoch mit einer ausgiebigen Pause und viel Benzingesprächen. Die kleine Rundtour endete um 16.00 Uhr wieder am Hotel Häderich. Um 17.00 Uhr war unser obligatorischer Fototermin angesagt. Diesmal stellten sich die Fahrer in einer Formation auf, die von oben sehr schön zu fotografieren war.





Um 18.30 Uhr gab es dann Abendessen mit einem Sektempfang und Begrüßung von Andre und Jörg. Blubber übersetzte alles für unsere englischen Bulldogtreiber und der Spaß kam bei der Übersetzung nicht zu kurz. Ein großer Dank ging an das Hotel und sein Servicepersonal. Diesmal waren wir wieder sehr gut aufgehoben und der Dank ging mit einem kleinen Pokal zurecht an dieses Hotel. Eine kleine Tombola erhöhte kurzzeitig die Stimmung bis es zur Auszeichnung der schönsten Bulldog kam. Hier die Platzierungen: 3.Platz übernahm „Missbitch“ mit ihrer schönen gelb-weißen Bulldog. Der 2. Platz ging an „Big Oli“ mit seiner wunderschönen gelben Lackierung. Der 1.Platz belegte „Boxter“ mit seiner ganz schwarzen in Handarbeit zerlegten und wieder zusammengefügten Bulldog. Dann kamen die DJ´s richtig zu Geltung. Die Musikrichtung lief auf Rock und Heavy Metal raus. Einige, auch wir schwangen das Tanzbein und hatten sehr viel Spaß. Der Abend endete irgendwann in den frühen Morgenstunden.


Sonntag 14.06.2009
Leider war die Nacht schon um 7.30 Uhr vorbei. Wir mussten packen und uns ran halten, weil wir weiter wollten in die Dolomiten. Um 8.00 Uhr begaben wir uns zum Frühstücken und fing dann auch an uns langsam zu verabschieden. Gegen 10.00 Uhr verließen wir das Treffen, natürlich nicht ohne uns ausgiebig von allen zu verabschieden. Und wie heißt es so schön, „nach dem Treffen ist vor dem Treffen“.

Fazit: Das Hotel war der Knaller, ein absoluter Volltreffer. Es wurden fast alle Wünsche erfüllt, das Essen sehr reichlich und das Servicepersonal sehr zuvorkommend. Das Wetter passte genau auf den Punkt, was natürlich dem ganzen einen besseren Verlauf gab. Den Orgas wieder ein großes Dankeschön mit einem großen Lob. Die Leute wie immer genial und die Bulldogs werden auch immer schöner. Es wird langsam schwer die schönste zu küren, denn jede hat ihren persönlichen Reiz. Wie freuen uns auf das 7.Internationale BT1100-Treffen.

 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü