Sena 20S-01 - fun-bike.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sena 20S-01

Motorräder > Zubehör

Einbau in einen Shoei Neotec
Das Päckchen kam an, ich war schon etwas hibbelig endlich das Teil in Augenschein zu nehmen. Verpackung ist gut. Viel Zubehör, alles was man braucht.
Zuerst nahm ich die Beschreibung in Augenschein, ein dickes Buch in 5 Sprachen. Deutsch ist die letzte in der Beschreibung. Der deutsche Teil besteht aus 73 Seiten. Ich blätterte erstmal locker durch und entschied mich mit dem Teil des Verbindens anzufangen. Bevor ich zum Einbau schritt wollte ich erst sehen ob alles funktioniert.
Verbindung zum Handy (Sony Xperia Z1 Compact) und Zumo 550 wurden sofort aufgebaut. Also alles gut.
Nun ging es weiter mit dem Update über die Sena Homepage. Um die Update-Software und Manager zubekommen musste ich das Sena erst registrieren. Was schnell und einfach ging. Danach konnte ich die Software downloaden und installieren und dem Update stand nichts mehr im Weg.
In der Software kann man auch noch einige Einstellungen vornehmen und Radiosender programmieren. Damit muss ich mich noch beschäftigen und ein Bericht stelle ich dann Online.
 
Mit dem mitgelieferten Inbusschlüssel wurden die beiden Schrauben der Klemmplatte gelöst. Danach steckte ich das Teil zwischen die Innenpolsterung und der Außenschale. Ausrichten, damit das Mikrofon (Klapphelm also der Schwanenhals) in der Mitte direkt vor dem Mund liegt. Es gibt hier verschieden Gummipolster wegen Größe und Form des Helmes. Diese werden zwischen die Klemmplatten befestigt. Ich habe das Originale drin gelassen. Inbusschrauben festziehen und schon sitzt die Klemmplatte.
Nun das Verlegen der Lautsprecher. Ich habe die Einsätze im Ohrbereich herausgenommen und die selbstklebenden Befestigungen in die Ohrmuscheln geklebt. Dort habe ich die Lautsprecher die mit Klettverschluss versehen sind hineingedrückt. Kein stören und drücken, eventuell ausrichten der Lautsprecher. Auch die Brillenbügel haben noch Platz. Nun die Kabelverlegung und wieder einfügen der Innenpolster. In dem Bereich der Klemmplatte habe ich das Plastik der Wangenpolster was zwischen der Helmschale eingeschoben wird abgeschnitten (Vorsicht nicht zu viel wegen der Naht). Fertig. Das Sena hat ja eine kleine Antenne. Ich musste die Klemmplatte nach vorne schieben damit das Bügelmikrofon in der Mitte sitzt, dadurch ist es etwas eng bei meiner Sonnenvisiermechanik wenn ich die Antenne aufklappe. Nun muss ich das ganze Testen.
Hier einige Bilder

Erster Erfahrungsbericht:
So, ich habe jetzt die Halterung vom Zumo 590 an mein Motorrad gebaut. Habe das Pairing vom Sena zum Smarthphone gelöscht. Danach habe ich das Smartphone mit dem Zumo 590 und dann das Zumo mit dem Sena verbunden. Nun kann ich alles über das Zumo steuern. Ein Musikplayer ist als App auf dem Zumo mit dem man Super MP3s abspielen kann. Klang ist OK um Welten besser als mit dem Zumo 550. Telefon ist verbunden und das Zumo greift auf die Kontakte des Smartphone zu. Nun kann ich direkt über das Zumo telefonieren. Probiert und für sehr gut empfunden. Die App "Smartphone Link" auf dem Handy verbindet sich sofort mit dem Zumo und so kann ich auf diese zugreifen. Wetterdaten und Verkehrsinfos können angezeigt werden. In App Käufe ermöglichen eine genauere Wettervorhersage, Radar Infos und Parkmöglichkeiten. Brauche ich im Moment nicht.
Radio ist nicht so der Hit, verliert zu schnell den Empfang, denn die Antenne kann man nun nicht als solche bezeichnen. Vielleicht wird durch ein Update dieses Problem behoben. Statt RDS gibt es "Alternativfrequenzsuche" die aber nicht wirklich funktioniert. Ich habe das wieder abgeschaltet, weil das Sena nach Verlust des Senders nur noch rauscht. Ich werde das mit dem Radio noch mehr Testen. Zehn Frequenzen kann man mit der Verbindung zu einem PC und dem Programm voreinstellen. Es gibt auch eine App dafür, aber hier muss das Sena mit dem Smartphone direkt gekoppelt sein, doch ich habe ja das Handy mit dem Zumo gekoppelt. Also dann per PC. Das Drücken wo und wieviel für die gespeicherten  Frequenzen und "Sender suchen" muss ich noch üben. Ich habe mir das erst mal als Notiz auf mein Smartphone gelegt. Wie man den Akkustand abfragt weiß ich schon. Da gibt es zwei Möglichkeiten, immer beim Einschalten Visuell durch rotes Blinken oder per Ansage durch längeres gedrückt halten. Im großen und ganzen bin ich zufreiden mit dem Sena. Leichtes Laut und Leise stellen durch das Drehrad, auch die Knöpfe sind mit Handschuhen gut bedienbar. Das Sena "merkt sich" die einzelenen Lautstärken von Musik, Telefonie und Navigationsansage wenn ich es ausschalte, das gefällt mir sehr gut. 
 
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü